Herbstkonzert 2021

Herbstkonzert


am 21. November 21 | 17 Uhr Stadthalle Schillerhöhe, Marbach


Mit Musik von E. Bernard, G.F. Händel und F. Mendelssohn-Bartholdy

Willkommen im Jahr 2021 mit der Sinfonia Marbach. Nachdem 2020 für uns zum „Corona-Ausfall-Jahr“ wurde, möchten wir jetzt wieder für Sie durchstarten und tun das mit einem gänzlich neuen Programm, das u.a. berücksichtigt, dass wir möglichst wenige Proben in voller Besetzung brauchen, um den Corona-Regeln genügen zu können.

 

Programm

E. Bernard
Divertissement op 36 für 10 Bläser

G.F. Händel:
Concerto Grosso op 6 Nr 5 für Streichorchester

 

F. Mendelssohn-Bartholdy
Sinfonia Nr. 8 D-Dur MWV N 8 in der Version für volles Orchester

Bild: Händel spielt als Kind heimlich Cembalo

Margaret_Isabel_Dicksee_-_The_child_Handel_-_(MeisterDrucke-140135)
Mendelssohn-KomponistenQuartier-Hamburg-05

Die Urfassung der Sinfonie stammt von einem zwölfjährigen Knaben. Nein, nicht Wolfgang Amadeus Mozart. Felix Mendelssohn Bartholdy war ein solches Kind – und seine Sinfonie Nummer Acht  ist ein Beweis dafür.    Felix Mendelssohn Bartholdy wurde 1809 in Hamburg geboren und starb 1847 in Leipzig. Er wurde nur 38 Jahre alt. Die Erstfassung seiner Sinfonia Nr. 8 entstand 1822 und gehört zu einer Gruppe von insgesamt ZWÖLF Streichersinfonien, die Felix als Junge zwischen 1821 und 1823 aufs Notenpapier schrieb, also zwischen seinem 12. und 14. Lebensjahr.    Nun schicken wir beim Konzert die Bläser nicht gleich  in die Kantine, um uns einer Streichersinfonie hinzugeben. Wie sich das so verhält bei Kindern: Wenig ist von Dauer, Geschmäcker und Ansprüche verändern sich in rasender Eile. Ein Jahr nach Fertigstellung der Nr. 8 war der Komponist mit dem Werk nicht mehr glücklich. Felix schuf eine zweite, breiter orchestrierte Fassung, in der nun auch Bläser und Pauken zu tun bekommen. Und diese zweite Fassung werden wir hören.

Emile Bernard’s Divertissement ist ein dreisätziges Bläserwerk in romantischem Stil. Bernard war kein profilierter Komponist, aber seine seriöse und reflektive Art zeigt sich in fast allen seinen Werken, auch im Divertissement. Komponiert 1894 für Bläserensemble und zuerst entdeckt und aufgeführt von der Pariser „Société des Instruments á vent“, wurde es alleine zwischen 1900 und 1905 dreimal vom Longy Club, Boston, aufgeführt. Ein Kritker schrieb damals: „Das Werk ist so gut geschrieben, dass das Fehlen der Streicher gar nicht so offensichtlich ist, wie sonst bei Bläserstücken“.
Emile_Bernard
Mit seiner üblichen Arbeitsgeschwindigkeit komponierte Händel die Twelve Grand Concertos. innerhalb von etwas mehr als vier Wochen vom 29. September bis zum 30. Oktober 1739. Zwei Tage vor der Fertigstellung des letzten Concertos am 30. Oktober 1739 war bei Händels Exklusivverleger John Walsh bereits eine Ausschreibung zur Subskription des Notendrucks der Twelve Grand Concertos erschienen, in der den Subskribenten der Abdruck ihres Namens in einer in das Druckwerk eingerückten Liste in Aussicht gestellt wurde; offensichtlich brachte das Interesse und der Einsatz für die heimische Musikkultur soziales Prestige, zumal die Liste durch prominente Mitglieder des Königshauses angeführt wurde und auch eine europäische Musikelite sich die Gelegenheit nicht hatte entgehen lassen, Händels neuen Notendruck vorzubestellen. Die Twelve Grand Concertos waren ein großer Erfolg, bereits 1741 wurde eine Neuauflage erforderlich – jetzt erhielten die Werke die Opuszahl 6, unter der sie bis heute bekannt sind.      Aus diesem Opus 6 hören wir die Nummer 5.

Ausführende

IMG_9305-4
Sinfonia Marbach e.V.
Caroline Östreich | Cembalo
Michael Kallenberger | Leitung

Tickets | Eintrittskarten

VVK  ab  24.10.2021 online und im Fotogeschäft Beran*

Nach derzeitigem Stand können wir wohl wieder mit einer vollen Besetzung der Stadthalle rechnen.

NEU! -> Die Mitgliedervollversammlung der Sinfonia hat auf Ihrer Hauptversammlung jetzt entschieden, die 3G-Regel für das Konzert anzuwenden.  Kaufen Sie also bitte nur dann Karten, wenn Sie bis zum Konzert vollständig geimpft oder genesen sind oder einen nach der dann gültigen Corona-Verordnung anerkannten Testnachweis vorweisen können. Es wird neben der Ticket-Kontrolle auch Ihr Impfstatus am Eingang kontrolliert! Schüler und Kinder sind hiervon ausgenommen.   Eine Kontrolle wird am Einlass erfolgen.

 Klicken Sie HIER für einen Blick auf unsere Regeln zum Kartenkauf

*online nur bis 15.11.21 – ab 16.11.21 ausschließlich bei Foto Beran

**Schüler (ab 13J) mit Schülerausweis und Kinder (bis 12J) kommen auch ohne Impfung ins Konzert!

TICKETS VERFÜGBAR AB 24.10.2021





Wichtige Hinweise für Konzertbesucher




Liebe Besucherinnen und Besucher,

Corona macht auch für uns Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen unvermeidlich.  Wir können heute noch nicht mit Sicherheit sagen, welche Einschränkungen ggf. im Herbst zutreffen werden.

Nach derzeitigem Stand dürfen Veranstaltungen in Räumen ja wieder bis zur maximalen Belegung durchgeführt werden. Wir hoffen, dass dies zu bleibt und wünschen uns auch wieder mit der vollen Belegung der Stadthalle und damit bis zu 560 Plätzen rechnen zu können. Wir können das aber nicht garantieren. 

 Hoffen wir, dass die Situation bis zum November so bleibt!